Der neue Audi e-tron GT

ein Meisterwerk, das elektrisiert

1. Audi S e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 19,7–18,0 (WLTP); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; CO2-Klasse: A

2. Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 21,1–18,4 (WLTP); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; CO2-Klasse: A

3. Audi RS e-tron GT performance: Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 20,8–18,7 (WLTP); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; CO2-Klasse: A

unverwechselbarer, leistungsfähiger & variabler als je zuvor

Der Audi e-tron GT quattro ist das elektrische Topmodell von Audi, das emotionales Design mit leistungsstarkem Antrieb und dynamischem Fahrverhalten vereint. Die neuesten Versionen bieten Verbesserungen in Reichweite, Performance, Laden und Handling. Der RS e-tron GT performance3 ist das erste vollelektrische RS performance Modell von Audi. Die neuen Modelle der Audi e-tron GT Familie sind jetzt bestellbar.

Im Innenraum des Audi e-tron GT wurden Sitze, Lenkrad, Einstiegsleisten und digitale Inhalte neu gestaltet. Die Lichtprojektion aus der Tür zeigt eine rote Raute mit gleichfarbigem Schatten beim Öffnen der Fahrertür. Neue Dekoreinlagen in Birke linear anthrazit naturell und Carbon Camouflage matt sind verfügbar. Applikationen in Vanadiumoptik sind je nach Lichtverhältnissen unterschiedlich.
Die neuen e-tron GT-Versionen haben ein oben und unten abgeflachtes Lenkrad. Die Sitze wurden aufgewertet, mit einem dynamischeren Design und beleuchtetem Logo. Der S e-tron GT1 hat Sportsitze plus mit 14-Wege-Einstellung und Kontrastnähten in Orange. In den RS-Modellen sind optionale Massagefunktionen verfügbar. Nachhaltige Materialien wie Dinamica und Kaskade werden im Innenraum verwendet. Bodenteppich und Fußmatten bestehen aus recycelten Nylonfasern.

Die GT-Familie bietet digitale Vernetzung mit connect-Diensten und einem Appstore. Das Audi virtual cockpit zeigt Batterietemperatur und Ladeleistung. Im RS e-tron GT sind spezielle Anzeigen verfügbar. Ein optionales Panoramaglasdach wird per Knopfdruck intransparent dank PDLC-Technologie. Die Steuerung erfolgt über das MMI Display mit vier Voreinstellungen zur Auswahl.

Die E-Maschinen in den e-tron GT-Modellen leisten an der Vorderachse jeweils 176 kW (239 PS). Der RS e-tron GT performance3 verfügt über eine modifizierte Leistungselektronik für höhere Entladeströme. Die Effizienz wurde verbessert, während die Leistung und Beschleunigung gesteigert wurden. Der Elektromotor an der Hinterachse bietet 415 kW (564 PS) und stammt aus der PPE-Plattform. Die Gesamtleistung variiert zwischen 500 kW (679 PS) beim S e-tron GT1, 630 kW (856 PS) beim RS e-tron GT2 und bis zu 680 kW (925 PS) beim RS e-tron GT performance3, dem stärksten Serienauto von Audi.
Beim S e-tron GT1 sorgt eine neu entwickelte Bremsanlage mit vergrößerten Stahlscheiben und schwarzen Bremssätteln für die Negativbeschleunigung. Optional sind rote Bremssättel erhältlich. Die RS-Modelle haben serienmäßig Wolframcarbid-beschichtete Bremsscheiben und bieten die Wahl zwischen schwarzen, roten oder orangefarbenen Bremssätteln. Die e-tron GT-Familie kann auch mit Kohlefaser-Keramikbremsen ausgestattet werden. Der Elektromotor an der Hinterachse wurde durch leichtere Komponenten um etwa 10 Kilogramm reduziert. Die Gelenkwellen wurden verstärkt und die Allradverteilungselektronik optimiert für reibungslose Kraftverteilung in allen Audi drive select Modi.

Die maximale Ladeleistung der e-tron GT-Familie wurde auf bis zu 320 kW erhöht, was es ermöglicht, die HV-Batterie in nur 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent an einer Schnellladesäule aufzuladen. Innerhalb von zehn Minuten können bis zu 280 Kilometer Reichweite nachgeladen werden. Mit Plug & Charge autorisiert sich das Fahrzeug selbst an kompatiblen Ladesäulen und startet den Ladevorgang automatisch. Das Schnellladefenster der HV-Batterie wurde erweitert, um auch bei niedrigen Temperaturen hohe Ladeleistungen zu erreichen. Optional kann mit bis zu 22 kW Wechselstrom geladen werden.

Das Audi virtual cockpit plus bietet detaillierte Informationen zum Betriebszustand der HV-Batterie, einschließlich Batterietemperatur, Schnellladeprognose und Vorkonditionierungsstatus. Fahrende können sich über Diagramme und Piktogramme über die Ladeleistung und Batterietemperatur informieren. Bei Navigation zur HPC-Schnellladesäule zeigt das Audi virtual cockpit plus den Vorkonditionierungsstatus an, um die erwartete Ladeleistung zu verdeutlichen.

Das Thermomanagement besteht aus vier optimierten Kühlkreisläufen, um Batterie und Antriebskomponenten auf idealer Temperatur zu halten. Die Wärmepumpe sorgt für eine energieeffiziente Klimatisierung des Innenraums und erhöht die Reichweite, insbesondere im Winter.

Das e-tron GT-Modell wird serienmäßig mit einem neu entwickelten Luftfederfahrwerk mit 2-Kammer-2-Ventil-Technologie angeboten, das fahrdynamische Vorteile bietet, ohne den Komfort zu beeinträchtigen. Optional ist das innovative Aktivfahrwerk erhältlich, das eine bisher unerreichte Bandbreite zwischen Fahrkomfort und Fahrdynamik bietet. Mit dem Audi drive select Fahrdynamiksystem können Fahrzeugcharakteristiken beeinflusst werden, mit den Profilen efficiency, comfort und dynamic beim S e-tron GT1 sowie den individuell konfigurierbaren RS1 und RS2 Modi bei den RS-Modellen. Der RS e-tron GT performance3 verfügt über einen exklusiven performance-Modus für optimales Setup auf Rennstrecken.

Das Fahrwerk des e-tron GT gleicht Schwingungen aus und kann Nick- und Wankbewegungen reduzieren. Die Allradlenkung erleichtert die Lenkarbeit bei niedrigen Geschwindigkeiten und verbessert Agilität sowie Stabilität. Beim Rangieren verringert sie den Wendekreis um etwa 0,6 Meter.

Ab sofort bestellbar, Preise starten bei 126.000 Euro
Bestellbar sind die neuen Modelle der Audi e-tron GT‑Familie ab sofort. Der Preis für den S e-tron GT startet ab 126.000 Euro, der RS e-tron GT ab 147.500 Euro und der RS e-tron GT performance startet ab 160.500 Euro. 

Erfahren Sie mehr!